August 2018
M T W T F S S
« Sep    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

KW04-09 Fabian

 

Diesmal ein Bericht, der 3 Wochen und 2 Runden beinhaltet. Über die Runde am 10. Januar lässt sich nicht viel berichten, außer dass Fairways und Grüns zugefroren waren. Was auf den Fairways Spaß machte sorgte auf den Grüns für Frust. Der gefrorene Boden macht überdurchschnittliche lange Drives möglich, so lag der Ball an der 242 Yard Par3 12. Bahn mit Rescue Club nur ca. 1.5 Meter vor dem Grün. An der 16 langte der Drive sogar ca. 270 Yards. Das Ergebnis blieb dennoch aus, den das Putten war wie auf einer Glasplatte. An diversen Stellen schoss der Ball selbst nach sehr leichten Schlägen in interessanten Winkeln vom Grün.

29 Punkte.

 

Am Wochenende darauf befand ich mich mit Freundin und ohne Schläger in Gran salobreCanaria. Golf stand sehr weit unten auf der Rangliste der Prioritäten. So beschränkte sich mein “golfen” diese Woche auf das sehnsüchtige Betrachten von Golfplätzen. Ich habe es immerhin geschafft mir 2 Anlagen aus der Nähe anzusehen. Der interessant angelegte Salobre Golf (Kilometer 53 auf der GC 1 Richtung Puerto de Mogan), und den etwas nobleren Golf Maspalomas. Der zweit genannte Platz sah mir eher langweilig aus, da er flach und breit und dem etwas älteren, gut betuchten Publikum von Maspalomas zugeschneidert war. Bevor ich Hass-emails von Maspalomas-Fans bekomme, möchte ich nochmal erwähnen, dass ich diesen Platz nicht bespielt habe, aber für Einladungen von deutsch- oder englishsprachigen Mitgliedern, welche Interesse maspalomasdaran haben den von mir befleckten Ruhm des Clubs zu retten, und auch die 100 Euo Greenfee übernehmen wollen, durchaus offenstehe. In diesem Falle werde ich dann auch berichten, dass der Golf Club Maspalomas der beste ist, den ich jemals bespielt habe.

 

Da wir von Mittwoch bis Mittwoch im Urlaub waren habe ich nur einen Samstag verpasst. An den Zwischentagen bewies ich mir selber meinen Golfgottstatus, und zerstörte den Platzrekord mit einer 60. 12 Birdies auf Pebble Beach sind schon ok, auch wenn es sich dabei nur um Tiger Woods 2009 handelte.

 

Frisch vom Urlaub stand ich am Samstag erwartungsvoll am ersten Tee. Die Vorfreude war rasch verflogen, da sich mein Spiel über die nächsten 9 Löcher in Luft auflöste. 8 Punkte auf die ersten 9! Als stolzes Mitglied der “Golfer ohne Coachingstunden” (Idioten!), habe ich nach 9 Löchern mal meinen Spielpartner gefragt ob er mir seinen neugelernten “Wristroll” zeigt. Da fällt es mir wie Schuppen von den Augen. Mein Wristroll ist kein Wristroll, beim backswing das Handgelenk aufmachen heisst aufmachen, und nicht was immer ich bis jetzt gemacht habe. Sofort habe ich 30 Yards mehr auf den Drives und sauberen Ballkontakt. Die Runde hat sich also trotzdem gelohnt und ich freue mich auf nächsten Samstag.

24 Punkte!

 

 

Neu:

Official: 24.4

FMN: 30

Comments are closed.